Windenergie / Offshore

Wo aus Wind Strom wird, sind verlässliche Werkstoffe gefragt

Technologie, die bewegt. In der Windenergie herrscht kein Stillstand, hier sind kontinuierlich Innovationen und höchste Belastbarkeit gefragt. Nicht zuletzt durch die Energiewende und das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) befindet sich die Windbranche im Umbruch.

 

 

Wählen Sie einen Bereich:

Windenergie

 

Mehr erfahren:

Windenergie

Offshore

 

Mehr erfahren:

Offshore

 

 

Windenergie: Stromerzeugung an Land

An vielen Orten in Deutschland und weltweit entstehen Windparks und Windkraftanlagen oder kleinere -Generatoren. Dabei wachsen je nach Standort Schnelllaufzahl, Tragfläche und Turmhöhe, Rotordurchmesser und Nabenhöhe, Windgeschwindigkeit und Nennleistung. Windräder sind mittlerweile auf vielen freien Flächen zu sehen – und diese Entwicklung der Windenergienutzung und der Gewinnung von Windstrom ist noch lange nicht abgeschlossen. Der Strom der Zukunft wird aus Wind gewonnen – schon heute.

Entscheidende Bedeutung gewinnt vor diesem Hintergrund die Kunststoffverarbeitung und die Verfahrenstechnik. Bauteile und verschweißte Baugruppen aus Gummi und Kunststoff, die im Betrieb von Windrädern und Windenergieanlagen unverzichtbar sind, gehören zu unserem Kerngeschäft. Wir sind seit Jahrzehnten als bewährter Zulieferer für Betriebe im Bereich der Windenergie tätig und bieten unter anderem folgende Komponenten aus Gummi und Kunststoff an:

  • Gummiverbundteile
  • Kunststoffverbundteile
  • Formschläuche
  • Silikonschläuche
  • Gummimetall-Verbindungen
  • Gummiformteile
  • Kunststoffformteile
  • Gummiprofile
  • Kunststoffprofile
  • Weitere Gummiprodukte

Unser besonderes Augenmerk gilt der Schwingungsdämpfung. Unsere Kunststofftechnologie und Gummiformtechnik kann allen Anforderungen folgen: Je nach Drehzahl, Rotorfläche der Windkraftflügel oder Turmdurchmesser, nach Pitchregelung und Welle sowie unabhängig ob Einblattrotor oder Pendelnabe passen wir die Materialeigenschaften an. Wir fertigen Formteile für das Maschinenhaus und den Triebstrang, Verbundteile, Extrusionsprofile und Dichtungsprofile für Gondel- und Spinnerverkleidungen und produzieren Extrudate unter anderem als Fließhilfen bei der Fertigung der Rotorblätter. Überdies überzeugen wir durch unsere Kompetenz auch beim Transportschutz. Auch der Grundaufbau der Anlage, ob als Gitterturm, Stahlrohrturm oder Betonturm, fließt in die Materialentwicklung mit ein.

Unser Unternehmen hat sich über Jahrzehnte in der Branche und der Beschäftigung mit Windenergie ein umfassendes Know-how aufgebaut. Dieses spezifische Fachwissen, das all unsere Mitarbeiter und Abteilungen auszeichnet, prägt unsere Gummiformtechnik und die Kunststoffverarbeitung. Unsere Produkte weisen eine ausnahmslos ausgezeichnete Qualität auf. Insbesondere, weil die große Bannbreite der Produktionsstätten auf die Einsatzanforderungen sowohl in Materialmischung als auch in Stückzahl angepasste Lösungen erlaubt unter anderem dank unserer Extrusionstechnik im Doppelschneckenextruder.

Nur wenn alle verbauten Teile optimal auf einander abgestimmt sind, können Windräder und Windkraftanlagen ihre volle Leistung abrufen. Umso wichtiger, dass Extrusionstechnik, Vulkanisation, Hochdruckverfahren oder auch Spritzgießverfahren höchster Qualitätskontrolle bis zum letzten Mischkopf unterliegen. Wir entwickeln unter anderem in thermoplastischen Verfahren Komponenten, die innovativ, maßgeschneidert und gleichzeitig langlebig sind – und die den Betrieb von Anlagen im Bereich der Windkraft dank höchstbelastbarer Verbindungsstellen überhaupt erst möglich machen. Überdies arbeitet die Jäger Gummi und Kunststoff GmbH eng mit dem ebenfalls in Hannover ansässigen Deutschen Institut für Kautschuktechnik zusammen und setzt Standards.

Weil wir eng und vertrauensvoll mit den Herstellern von Windkraftanlagen – insbesondere mit den Herstellern von Rotorblättern, Rotornaben und Rotorwellen sowie Turbinen und Gondeln – kooperieren, kennen wir uns hervorragend mit den Herausforderungen der Windenergie aus. So haben wir als Unternehmen alle Entwicklungen in der Branche permanent im Blick und können auf etwaige Veränderungen schnell und unkompliziert reagieren. Wir studieren und analysieren die Prozesse unserer Kunden genau, um alle Anforderungen zu erfüllen und Optimierungspotenzial aufzeigen zu können.

Mit fortschrittlicher Technik die Zukunft mitgestalten

Fossile Ressourcen wie Öl und Kohle werden knapper, erneuerbare Energien rücken damit verstärkt in den Fokus. Bis zum Jahr 2030 soll die Stromerzeugung zu mindestens 50 Prozent durch erneuerbare Energien erfolgen. Doch schon heute können wir dazu beitragen, uns diesen Zukunftszielen im erforderlichen Tempo zu nähern.

Die Lösungen für diese Aufgabenstellung liegen auf der Hand: Windkraftanlagen und Solaranlagen werden in noch größerer Form entstehen. Vor allen Dingen der Windenergie und deren Ausbau kommt eine tragende Funktion zu. Der Auf- und Ausbau von Offshore-Anlagen vor den deutschen Küsten sowie Repowering, also der Austausch älterer Windkraftanlagen durch neue, moderne und effizientere, sind hier die mitentscheidenden Schlagworte.

Unternehmen, die Windkraftanlagen konzipieren und bauen, brauchen einen starken und flexiblen Partner an ihrer Seite. Dafür bringen wir als unabdingbare Faktoren umfassendes Know-how, Leistungsstärke und Effizienz mit und sind darüber hinaus hervorragend vernetzt. Unser prozessorientiertes Projektmanagement erlaubt kurze Entwicklungs- und Produktionszeiten. Beratung ist dabei ein zentrales Element: Wir bieten unseren Kunden auf den jeweiligen Prozess optimal entwickelte Materialien, Bauteile und -gruppen sowie bei Bedarf auch die dazu passende Logistik und ein eBusiness-Konzept für niedrige Reaktionszeiten im Tagesgeschäft.

Dazu gehört auch ein Lieferantenmanagement, basierend auf einer über Jahre gewachsenen kooperativen Zusammenarbeit. Mit Hilfe spezialisierter Anbieter nehmen wir eine Querschnittsfunktion in der Supply Chain ein – mit Zugang zu modernster Technologie. Über strategische Partnerschaften eröffnen sich überdies neue Geschäftsfelder.

Warum Windkraft ohne Gummi und Kunststoff nicht genutzt werden kann

In der Windenergie sind Bauteile aus Gummi und Kunststoff unverzichtbar. Deshalb hat die Jäger Gummi und Kunststoff GmbH ein echtes Mehr-Wert-Konzept entwickelt. Dieses bringt uns als Hersteller von Komponenten und Baugruppen aus Gummi und Kunststoff mit den Unternehmen der Windkraft-Branche zusammen. Unser Konzept beinhaltet individuelle Lösungen, die direkt auf den Kunden zugeschnitten sind. Unsere Fachleute beraten vorab umfassend, arbeiten eng mit der Entwicklungsabteilung des entsprechenden Windkraftunternehmens zusammen und sorgen durch gezieltes Projektmanagement für reibungslose Abläufe. Dazu kommen Transparenz und die volle Kontrolle über die Kosten.

Bei der Entwicklung von Produkten geht es uns ausschließlich darum, einen echten Mehrwert zu generieren – und zwar für die Allgemeinheit. Zur Philosophie des Familienunternehmens gehört der firmenübergreifende Ansatz, Vorteile im Wettbewerb sowohl für das eigene Unternehmen als auch für den Kunden und den Lieferanten zu schaffen. Der Bereich der Windenergie ist überdies eine zukunftsträchtige Energiegewinnung und damit nicht nur eine elementare Säule der Energiewende. Es ist ein Thema, das jeden von uns etwas angeht. Wir sorgen so für Fortschritt und Entwicklung – und das durch eine enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen Firmen.

Erfahren Sie mehr über unsere Leistungen im Bereich Windenergie

Sie interessieren sich für unser Angebot von Gummi- oder Kunststoffteilen für die Windenergie? Nehmen Sie Kontakt auf! Gerne stellen wir unser Unternehmen mit allen Leistungen persönlich vor – und zeigen Ihnen, wie wir Sie unterstützen können.

 

 

Offshore: Hightech Stromgewinnung vor den Küsten

Die Energiebranche befindet sich im Wandel: Zu Lande fühlen sich Anwohner zunehmend gestört vom Anblick unzählbarer Windkraftanlagen und -generatoren. Die Furcht vor Infraschall nimmt zu. Offshore gehört auch deshalb der Markt der Zukunft. Unser Blick gilt deshalb den Offshore Anlagen auf hoher See und der damit verbundenen Offshore Anlagentechnik. Wir produzieren Bauteile aus innovativen Materialien, um Offshore Anlagen ideal auszustatten. Langlebigkeit und Umweltverträglichkeit stehen dabei an erster Stelle, ob für Windkraftanlagen oder kleinere Generatoren. Dabei wachsen je nach Standort Schnelllaufzahl, Tragfläche und Turmhöhe, Rotordurchmesser und Nabenhöhe, Windgeschwindigkeit und Nennleistung. Im Hinblick auf die Entwicklung der Energiewende und auf das Erneuerbare Energien Gesetz, kurz EEG, kommt der Windenergie eine immer größer werdende Bedeutung zu.

Offshore Anlagen: Die Branche setzt auf Erfahrung

Die Gewinnung von Windenergie soll in den kommenden Jahren weiter ausgebaut werden. In Deutschland ist die Offshore Windenergie vor den Küsten der Nordsee und der Ostsee mit besonderen Herausforderungen konfrontiert: Aus Gründen des Naturschutzes dürfen die Windparks ausschließlich auf hoher See gebaut werden – und zwar mit einer entsprechenden Wassertiefe und in der Regel mehr als 20 Kilometer vom Festland entfernt. Deshalb sind die Anforderungen an die verbaute Technik solcher Windräder äußerst hoch.

Vor allem der Auf- und Ausbau solcher Anlagen berührt auf hoher See Aspekte, die sich von Windenergie-Projekten an Land gewaltig unterscheiden. Außerordentliche Anforderungen richten sich hier unter anderem an das Fundament auf dem Meeresboden, an die Verlegung der Kabel unter Wasser und selbstverständlich auch an die Wartung. Entscheidende Bedeutung hat beim Bau von Windkraftanlagen jedoch generell die Kunststoffverarbeitung und die Verfahrenstechnik. Bauteile und verschweißte Baugruppen aus Gummi und Kunststoff, die im Betrieb von Windrädern und Windenergieanlagen unverzichtbar sind, gehören zu unserem Kerngeschäft.

Als ideale Ergänzung bieten wir unter dem Label „Jäger Mare Solutions“ praktikable und nachhaltige Lösungen für den Aufbau und Ausbau von Offshore Anlagen. Zudem bringen wir die nötige Erfahrung mit, um auf zukünftige Anforderungen schnell reagieren zu können. Zu unseren besonderen Offshore-Produkten zählen:

  • Protektoren aus Basaltfaser
  • Korrosionsschutz
  • Schallschutz
  • Kolkschutz

Produkte aus Basaltfasern

Durch das umfassende Know-how unseres Teams und hervorragende Kenntnis der Branche sind wir bestens mit den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Offshore Industrie insbesondere mit Blick auf die Umweltbelange vertraut. Wir setzen daher auf Basalt als weiteren zentralen Werkstoff. Aus diesem basischen Ergussgestein werden Basaltfasern hergestellt. Basaltfasern besitzen diverse Eigenschaften, die sie für den Einsatz im Bereich der Offshore Anlagen auf hoher See prädestinieren. Wir halten sie deshalb für das Material der Zukunft. Sie zeigen eine extreme Temperaturbeständigkeit von minus 260 Grad Celsius bis zu plus 800 Grad Celsius. Sie verfügen über UV-Stabilität, hohe mechanische Festigkeit und elektrische Isolierung. Überdies handelt es sich um ein Naturprodukt, mit dessen Hilfe Anlagenbauer ihren Anteil an recycelbarem Material deutlich erhöhen können.

Deshalb sind die beiden Produkte, die die Jäger Gummi und Kunststoff GmbH hier anbietet, von besonderem Interesse für Anlagenbauer: die Basaltfaser-Protektoren und die Basalt Bags. Mit den Protektoren werden Beschädigungen an den Boatlandings der Offshore Windkraftanlagen vermieden. Bestandteile sind ein Hochleistungsklebstoff sowie das spezielle, umweltverträgliche Material Basalt. Die Protektoren aus Basaltfaser sind so konzipiert, dass sie den rauen klimatischen Verhältnissen auf hoher See trotzen und dennoch lange halten. Herkömmliche Korrosions-Schutzanstriche werden durch Anprall und Fender-Reibung der Wartungs-Schiffe mechanisch beschädigt. Dies führt schnell zu gravierenden Rostschäden. Protektoren aus Basalt bieten zuverlässigen Schutz:

Hochwiderstandsfähig und als Naturmaterial in Erzeugung und Entsorgung mit einer sehr geringen Belastung der Umwelt. Der Protektor umschließt das Rohr der Boatlandings, hat entweder eine glatte oder eine raue Oberfläche und besteht aus Basaltgewebe, Vinylesterharz und Klebstoff. Die Protektoren können präventiv onshore oder als Reparatur-Lösung offshore nachträglich installiert werden.

Unser zweites Produkt sind die Basalt Bags. Diese dienen beispielsweise dem Schutz von Leitungen beziehungsweise Pipelines im Bereich Offshore und bestehen, da ebenfalls aus Gesteinsgewebe gefertigt, aus mineralischem Material. Die Installation auf dem Meer ist einfach und risikoarm, da kein Einsatz eines Tauchers notwendig ist. Das Material ist nicht wasserlöslich und wird nicht auf natürlichem Wege zersetzt, die Bergung gestaltet sich einfach und durch die Größe und das Gewicht ist eine individuelle Beschwerung möglich.

Das Mehr-Wert-Konzept der Jäger Gummi und Kunststoff GmbH

Die Jäger Gummi und Kunststoff GmbH hat sich mit dem Label „Jäger Mare Solutions“ hervorragend auf dem Markt der Offshore Windenergiegewinnung mit dessen Anforderungen positioniert – und bietet den Kunden damit ein echtes Mehr-Wert-Konzept. Dies beginnt bei der individuellen und spezifischen Beratung. Wir setzen unser Know-how direkt beim Kunden ein und kooperieren deshalb bei Projekten frühzeitig mit den jeweiligen Entwicklungsabteilungen.

Unser besonderes Augenmerk beim Anlagenbau in der Windkraftbranche gilt überdies der Schwingungsdämpfung. Unsere Kunststofftechnologie und Gummiformtechnik kann allen Anforderungen folgen: Je nach Drehzahl, Rotorfläche der Windkraftflügel oder Turmdurchmesser, nach Pitchregelung und Welle sowie unabhängig ob Einblattrotor oder Pendelnabe passen wir die Materialeigenschaften an.

Wir fertigen Formteile für das Maschinenhaus und den Triebstrang, Verbundteile, Extrusionsprofile und Dichtungsprofile für Gondel- und Spinnerverkleidungen und produzieren Extrudate unter anderem als Fließhilfen bei der Fertigung der Rotorblätter. Überdies überzeugen wir durch unsere Kompetenz auch beim Transportschutz. Auch der Grundaufbau der Anlage, ob als Gitterturm, Stahlrohrturm oder Betonturm, fließt in die Materialentwicklung mit ein.

Unser Unternehmen hat sich über Jahrzehnte in der Branche und der Beschäftigung mit Windenergie ein umfassendes Know-how aufgebaut. Dieses spezifische Fachwissen, das all unsere Mitarbeiter und Abteilungen auszeichnet, prägt unsere Gummiformtechnik und die Kunststoffverarbeitung. Unsere Produkte weisen eine ausgezeichnete Qualität auf. Insbesondere, weil die große Bandbreite der Produktionsstätten auf die Einsatzanforderungen sowohl in Materialmischung als auch in Stückzahl angepasste Lösungen erlaubt unter anderem dank unserer Extrusionstechnik im Doppelschneckenextruder.

Nur wenn alle verbauten Teile optimal aufeinander abgestimmt sind, können Windräder und Windkraftanlagen ihre volle Leistung abrufen. Umso wichtiger, dass Extrusionstechnik, Vulkanisation, Hochdruckverfahren oder auch Spritzgießverfahren höchster Qualitätskontrolle bis zum letzten Mischkopf unterliegen. Wir entwickeln unter anderem in thermoplastischen Verfahren Komponenten, die innovativ, maßgeschneidert und gleichzeitig langlebig sind – und die den Betrieb von Anlagen im Bereich der Windkraft dank höchstbelastbarer Verbindungsstellen überhaupt erst möglich machen. Überdies arbeitet die Jäger Gummi und Kunststoff GmbH eng mit dem ebenfalls in Hannover ansässigen Deutschen Institut für Kautschuktechnik zusammen und setzt Standards. Zu unseren Standard-Produkten für Windkraftanlagen gehören unter anderem:

  • Gummiverbundteile
  • Kunststoffverbundteile
  • Formschläuche
  • Silikonschläuche
  • Gummimetall-Verbindungen
  • Gummiformteile
  • Kunststoffformteile
  • Gummiprofile
  • Kunststoffprofile
  • Weitere Gummiprodukte

In unseren optimierten Prozessen arbeiten wir transparent und planen zukunftsgerichtet. Beratung ist dabei ein zentrales Element: Wir bieten unseren Kunden auf den jeweiligen Prozess optimal entwickelte Materialien, Bauteile und -gruppen sowie bei Bedarf auch die dazu passende Logistik und ein eBusiness-Konzept für niedrige Reaktionszeiten im Tagesgeschäft.

Nehmen Sie Kontakt auf

Sie betreiben Offshore Windkraftanlagen in der deutschen Nordsee oder Ostsee oder Sie bauen die Windräder für diese Anlagen? Kontaktieren Sie die Jäger Gummi und Kunststoff GmbH, gerne stellen wir Ihnen unsere Produkte aus Basalt bzw. Basaltfaser vor.

Jäger Mare Solutions: Korrosionsschutz

Korrosionsschutz für Offshore-Anlagen aus Basaltfaserverbundwerkstoffen

Herunterladen (PDF, 8 MB)

Jäger Mare Solutions: Schallschutzsysteme

BBC-big bubble curtain

Herunterladen (PDF, 1 MB)