Fortschritt durch Lean-Management

Fortschritt durch Lean-Management – Jäger und Semikron machen es vor
Fortschritt durch Lean-Management – Jäger und Semikron machen es vor

Um wettbewerbsfähig zu bleiben setzen Unternehmen gezielt auf schlanke Prozesse in Produktion und Beschaffung, denn nur so können Leistungen gesteigert und neue Ergebnisse erreicht werden. Die Firma Semikron, einer der weltweit führenden Hersteller von Halbleitern, setzt dabei auf eine enge Zusammenarbeit mit seinem Zulieferer Jäger Gummi und Kunststoff GmbH. 

Zauberwort Kanban 
Gemeinsames Ziel von Jäger und Semikron ist es Lagerbestände und Losgrößen zu optimieren, Bestandsauffrischungen entfallen zu lassen und die Kapitalbindung zu reduzieren. Kanban, eine Methode der Produktionsprozesssteuerung, orientiert sich ausschließlich am tatsächlichen Verbrauch von Materialien. Dadurch kann auf Schwankungen flexibel reagiert werden: 

„Wir erhalten täglich eine Bestandsmeldung von insgesamt 11 Artikeln, die unser Kunde selbstständig aus dem Lager an die Produktionslinie entnehmen kann“, sagt Werner Kruckenberg, Leiter des Standortes Fürth von Jäger Gummi und Kunststoff. Zu jedem dieser Artikel sind Minimal- und Maximalbestände definiert. So hat Jäger jederzeit den Überblick über die Bestände und kann sie bei Bedarf sofort wieder auffüllen. 

Bedarfe gezielt vorausplanen 
Wie viele Teile in den nächsten Wochen von Semikron in der Produktion benötigt werden, ist in der Bestandsmeldung ebenso beschrieben. „Die Bedarfe der aktuellen und der nächsten zwei Wochen sind fix, die darauffolgenden Wochen sind prognostiziert. Das passt meistens auch“, meint Kruckenberg. „So können wir unsere eigene Produktion so steuern, dass es keine Engpässe gibt. Weder bei uns, noch bei Semikron.“ 

Um auf Bedarfsschwankungen adäquat reagieren zu können, wird einmal im Jahr der Gesamtbedarf abgesprochen. So kann Jäger die Beschaffung des Vormaterials planen. Sind die Artikel in der Produktion bei Jäger in Hildesheim gefertigt, werden Sie in kundeneigene KLT´s verpackt und direkt ins Kanban-Lager von Semikron an der Produktionslinie geliefert. 

Bislang sind sowohl Lieferant als auch Kunde sehr zufrieden mit dem neuen System, da durch die neue Form der Zusammenarbeit ein echter Mehrwert entsteht. „Es läuft zwar schon richtig gut, aber dennoch werden wir dieses System in den nächsten Jahren noch weiter verfeinern.“